Kontakt
Haben Sie Fragen?02431 9457760

Arbeitsplatten aus Naturstein

Arbeitsplatten aus Naturstein

Auch in der Küche ist Naturstein nach wie vor ein beliebtes Material. Kein Wunder, gelten doch Granit, Marmor und Co. als besonders edel und bei richtiger Pflege sehr widerstandsfähig. Wir zeigen euch, welche Natursteine für die Küchenarbeitsplatte geeignet sind und wie ihr sie lange schön erhaltet.


Die beliebtesten Natursteine für die Küche

Die Top drei unter den Steinen, die gerne als Arbeitsplatten verarbeitet werden, sind Marmor, Schiefer und Granit. Welcher der drei Bestseller soll es also sein?

Die Nachfrage nach Schiefer ist in den vergangenen Jahren durch den Industrial-Stil stark gestiegen. Eine Schiefer-Arbeitsplatte wirkt sehr modern, ist aber etwas kratzempfindlicher und kann schnell absplittern. In besonders edlen Küchenausstellungen ist Schiefer noch ab und zu aufzufinden, in Haushalten jedoch meist nicht, weil er sehr teuer und hochempfindlich ist und imprägniert werden muss.

Marmor ist der edelste der drei Natursteine. Er wird in südlichen Ländern häufig als Küchenarbeitsplatte verwendet und gilt als der Inbegriff von Eleganz. Marmor ist sehr weich und besonders empfindlich, da er offenporig ist und muss deshalb lackiert werden. In deutschen Haushalten wird deshalb fast nie Marmor verwendet, sondern stattdessen entweder Granit oder moderne Ersatzstoffe in entsprechender Optik.

Granit ist der beliebteste Naturstein für Arbeitsplatten. Und das vollkommen zurecht - denn der Stein ist zum einen in vielen Farben sowie Mustern erhältlich, zum anderen auch hitzebeständig, wenig kratzempfindlich und wasserabweisend. Durch die Vielfalt an Sorten und Farben kann eine Granit-Arbeitsplatte alle Arten von Küchen veredeln.

Vorsicht: Säurehaltige oder stark färbende Lebensmittel (z.B. Rote Beete, Saucen) können Flecken auf Natursteinplatten verursachen! Daher sollten diese nur auf einem Schneidebrett oder Untersetzer verarbeitet werden, niemals direkt auf der Arbeitsplatte. Dies gilt übrigens für alle Arten von Arbeitsplatten.

Wer die Optik von Natursteinen schätzt, aber eine günstigere bzw. widerstandsfähigere Alternative sucht, für den kommen vielleicht Platten aus Komposit oder Schichtstoff in Stein-Optik in Frage.


Pflege von Naturstein

Generell sollten alle Natursteine, die in der Küche verbaut sind, einmal im Jahr imprägniert werden. Dadurch perlt Flüssigkeit (z.B. Rotwein) von der Oberfläche ab und es kann gar nicht erst zu Flecken kommen. Zur regelmäßigen Reinigung solltet ihr auf keinen Fall ein säurehaltiges Mittel verwenden, sondern nur mit pH-neutralen Reinigern arbeiten: Im Fachhandel sind dazu spezielle Naturstein-Reiniger erhältlich.
Wichtig im Küchenalltag: Um die Arbeitsplatte zu schonen, solltet ihr beim Schneiden immer ein Schneidbrett verwenden und säurehaltige Lebensmittel lieber nicht direkt auf der Oberfläche abstellen. Bei Beachtung dieser Tipps kann eine Granit- oder Marmorplatte viele Jahrzehnte lang schön bleiben und die Küche mit ihrer edlen Oberfläche aufwerten.


Arbeitsplatten aus Naturstein

Vorteile und Nachteile von Naturstein-Arbeitsplatten

Zusammengefasst sind Natursteine mit ihrer jahrtausendelangen Geschichte und ihrer individuellen Maserung natürlich ein besonderes Highlight in jeder Küche. Durch die fast unendlich große Palette an verschiedenen Steinsorten findet sich für jeden Küchenstil ein passendes Dekor – sogar im Landhausstil: Für so gut wie jeden Wunsch gibt es den passenden Farbton und individuelle Muster. Dadurch sind Küchen mit Natursteinarbeitsplatten immer ganz besondere Einzelstücke.

Neben der Optik sprechen folgende weitere Punkte für Granit. Marmor und Co.:

  • in der Regel sehr widerstandsfähig und kratzfest
  • langlebig bei richtiger Pflege
  • harmoniert mit fast allen anderen Materialien (z.B. Holz, Kunststoff, Metall)

Es gibt jedoch auch einiges zu beachten, damit der Stein lange glänzen kann:

  • Regelmäßig imprägnieren (ca. 1 Mal im Jahr)
  • Pflege mit speziellem Reiniger (pH-neutral)
  • Vorsicht mit säurehaltigen Lebensmitteln

Ihr habt Interesse an einer Küche mit Naturstein-Arbeitsplatte? Wir von Behren-Grün Küchen beraten euch gerne bei der Auswahl des passenden Steins.


Zur Übersicht

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems mgk GmbH